Termine heute

Jahreshauptversammlung
22 Feb 19:00 - 21:00
Haupt-Gemeindeversammlung
24 Feb 10:00 - 12:00
Plattdeutscher Gesprächskreis
27 Feb 17:00 - 19:00

RÜCKBLICK

Was war los in 2017

 

BOSSELTURNIER 2017:
Mit der letzten Boßel sind alle rund 100 Teilnehmer
(14! Mannschaften) gut ins Ziel beim Veltheimer Fährfest angekommen. Nach einer 3 km langen Strecke standen die Sieger dann schnell fest:

Schönster Bollerwagen:
"In den Farben getrennt, in der Sache vereint" von Andreas Nagel
Hier gab es zum ersten Mal einen Wanderpokal, gestiftet von Herbert Rostek

Bestes Mixed-Team:
"Der Mittwochstreff" um Andrea Werkmeister und "Die Walker" um Karin Broßeit

Bestes Männer-Team und Gesamtsieger:
Sebastian Wöhler mit seinen Knobelfreunden vom "Zum alten Krug"

DANKE an alle fleißigen Hände!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2018.

Ein paar schöne Bilder vom Boßelturnier (Himmelfahrt 2017) finden Sie in unserer Fotogalerie.

 

Voltikids begeisterten die Senioren

Rund 100 Veltheimerinnen und Veltheimer folgten wieder der Einladung zur diesjährigen Seniorenfeier.
An einer schön hergerichteten Kaffeetafel, ließen Sie es sich bei Kaffee und Kuchen gut gehen.

Musikalisch wurde der Nachmittag vom Alleinunterhalter Heinz Deterding umrahmt.
Bevor es zu den Ehrungen kam, diesmal wurden auch die jüngsten Teilnehmer gesucht, sorgten die Voltikids vom Reit-u. Fahrverein Großer Weserbogen für Begeisterung. Sie sind kurzfristig für abgesagte Gruppen eingesprungen.
Die Voltigruppe, trainiert von Sarina Stückmann, zeigte mit viel Elan eine Kür mit vielen akrobatischen Übungen auf dem Bock Namens "Otto". Mit viel Applaus wurden sie für ihre Aufführung belohnt.

Einfach war es für Günter Schilling, der durch das Programm führte, die Saalältesten zu ermitteln. Hier meldete sich Lina Tellermann und bei den Herren, wie im Vorjahr, Fritz Vauth.

Schwieriger als gedacht, war die Suche nach den Saaljüngsten. Für ein gemeinsames Foto mit den Saalältesten konnten sich dann noch Helga Ahlborn und Willi Horst dazu gesellen.

Wir möchten uns hiermit bei dem fleißigen Helferteam recht herzlich bedanken.

Weitere Bilder finden Sie in der Fotogalerie.

Ein gelungenes Erntedankfest 2017

Zwischen verregnetem Aufbau und Abbau gab es ein schönes Fest mit ganz viel Sonnenschein und vielen Besuchern.

Unter der schmucken Erntekrone feierten die Veltheimer und Besucherscharen aus benachbarten Ortschaften ein schönes Erntedankfest und das 50 jährige Bestehen der Dorfgemeinschaft.
Ein Markt "Dütt un dat von allem wat", Musik, Tanz und Akrobatik lockten zum Familienausflug auf Körtings Hof. Nach dem Erntedankgottesdienst und der Begrüßung von Günter Schilling, gab es von Karl Erich Schmeding einen Rückblick auf die 50-jährige-Dorfgemeinschaftschronik. Anschließend wurde nach altem Brauch und gehaltener Ernterede von Manfred Sellig die Erntekrone aufgehängt.
Danach luden diverse Imbiss- und Getränkestände ein, um Hunger und Durst zu stillen. Neben dem Erntedankbrot sorgten mal wieder die Veltheimer Taubensuppe sowie Reibekuchen für herzhafte Genüsse. Bratwurst, Champignonpfanne, selbstgebackene Kuchen, Popcorn und Waffeln rundeten das Angebot ab.

Aufführungen der Voltikids vom Reit- u. Fahrverein Großer Weserbogen, die ihre akrobatischen Kunststücke am Holzpferd "Otto" präsentierten, der Kinder aus der Grundschule Veltheim und die Kleinen von der SuS Veltheimer Eltern-Kind-Gruppe bereicherten das Programm.

Durch das Programm führte Karl Erich Schmeding. Er kündigte die musikalische Unterhaltung durch den Gospelchor Rehmissimo und die Lustigen Musikanten aus Häverstädt ebenso an, wie die Aufführung der Tanzgruppe TSC Blau-Gold-Röcke mit ihren Boogie und Rock´n Roll-Tänzen. Das BRS-Event-Team sorgte zwischendurch für Stimmung mit alten und neuen Songs und zum Ausklang.

Für jeden war was dabei. Die kleinen Besucher kamen bei zahlreichen Beschäftigungsmöglichkeiten auf ihre Kosten. Ponyreiten, Wasserspiele mit der Jugendfeuerwehr, Kinderschminken, am Glücksrad drehen, Dosenwerfen, eine Hüpfburg und Luftballons formen mit Clown Sabrina standen auf dem Programm.

Speziell zum 50-jährigen Bestehen der Dorfgemeinschaft lebte eine alte Tradition wieder auf. Beim Kuhfladenroulette konnte das Glück herausgefordert werden. Nach einer Stunde hat "Die Dicke" leider nichts hinterlassen und somit wurde das Feld markiert, auf dem der rechte Vorderhuf stand.
Das Feld war nicht belegt und somit gab es auch keinen Gewinner.

Wir sagen Danke an unsere Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

Außerdem möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfern und bei Jürgen Körting bedanken.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Fotogalerie.